Soljanka

Soljanka

Wenn es einen DDR-Küchenklassiker gibt, dann ist es Soljanka. Die aus dem sowjetischen Bruderland stammende Suppe war allgegenwärtig. So ziemlich jedes Restaurant bzw. dem DDR-Sprachgebrauch angepasst Gaststätte, hatte sie auf der Karte. Soljanka war ein typisches Restegericht. Ein paar “feste” Zutaten, wie Zwiebeln und Gewürzgurken sowie die obligatorische Zitronenscheibe durften nicht fehlen. Aber ansonsten wurde alles, was der Kühlschrank an Braten – und Wurstresten, Pilzen und Gemüse hergab, hinein geschnippelt. Dadurch wusste man eigentlich nie so ganz genau, was einen geschmacklich erwartet. Sie immer schmeckte etwas anders und hatte aber trotzdem den typischen Soljankageschmack. Entgegen dieser Tradition kaufe ich die Zutaten für meine Soljanka immer extra ein, da sie mir nach diesem Rezept am besten schmeckt. Und meistens bereite ich Soljanka am Vortag zu, da sie noch besser schmeckt, wenn sie über Nacht gut durchzieht.

 

Zutaten (2 Personen)

  • 6 Stck. Geflügelwiener
  • 1 rote Zwiebel
  • 70 g Tomatenmark
  • 2 große rote Spitzpaprika
  • 200 g Gewürzgurken
  • 600 ml Wasser
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Essig
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Scheiben Zitrone
  • 2 EL Crème fraîche
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer und Paprikapulver nach Geschmack

 

Zubereitung

  1. Die Wiener Würstchen in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Die Zwiebel schälen und ebenfalls in Stücke schneiden.
  3. In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen und die Würstchen und Zwiebeln darin anbraten. Zwischendurch immer wieder umrühren damit nichts anbrennt.
  4. Den Zucker darüber streuen, ein bis zwei Mal umrühren und dann das Ganze mit Essig ablöschen.
  5. Das Wasser in einer Schüssel mit dem Tomatenmark verquirlen, zu den Würstchen geben und zum Kochen bringen. Anschließend die Hitze reduzieren.
  6. Das Lorbeerblatt hinzugeben und nach Geschmack salzen und mit Pfeffer und Paprika würzen.
  7. Während die Suppe auf kleiner Flamme vor sich hin köchelt, die Paprika waschen und anschließend in schmale Streifen schneiden und in die Suppe geben.
  8. Zum Schluss die Gewürzgurken in Würfek schneiden und in den Topf geben. Noch 15 Minuten köcheln lassen und die Soljanka ist fertig.
  9. Die Suppe auf die Teller verteilen und pro Portion mit einem Esslöffel Crème fraîche und einer Zitronenscheibe servieren.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.