Mango-Mousse

Mango-Mousse

Fliegt man nicht ständig erste Klasse, dann kommt es nicht normalerweise nicht vor, dass ein Essen im Flugzeug so gut schmeckt, dass man am liebsten noch eine weitere Portion verputzen möchte. Auf vielen Flügen muss man mittlerweile ja schon froh sein, wenn es überhaupt etwas zu essen gibt. Dies ist dann meistens genießbar und macht mehr oder weniger satt, aber das war es dann auch schon. Aber man soll ja bekanntlich niemals nie sagen und so passierte es auf einem Flug nach Thailand, dass selbst in der sogenannten Holzklasse ein Essen serviert wurde, welches das Niveau eines gehobenen Restaurants hatte. Die Krönung war das Dessert – Mango-Mousse. Und ich wäre nicht ich, wenn ich nicht versucht hätte, dieses Dessert nachzuzaubern. Die in diesem Rezept angegebene Menge Zucker ist ausreichend für all jene, die es nicht zu süß mögen. Wer es lieber süßer mag, nimmt einfach 1-2 Esslöffel mehr.

 

Zutaten (8 kleine oder 4 große Portionen)

  • 150 g Naturjoghurt (am besten griechischen)
  • 1 kleine Dose Mangopüree (400 ml)
  • 1 Päckchen Agar-Agar
  • 200 ml Schlagsahne
  • 4 EL Zucker
  • 3 EL Limettensaft
  • 1 EL Zitronenabrieb
  • 10 Vollkornkekse
  • 100 g Butter
  • Wassermenge entsprechend der Verarbeitungsanweisung des Geliermittels
  • 12 Himbeeren

Zubereitung

  1. Die Kekse am besten in einer Küchenmaschine zerkleinern.
  2. In einem kleinen Topf die Butter erhitzen und schmelzen. Den Topf vom Herd und die Keksbrösel mit der geschmolzen Butter mischen.
  3. Die Masse auf dem Boden von 4 Dessertschälchen verteilen und glatt drücken, so dass eine Art Keksboden entsteht.
  4. Nun in einer Schüssel den Joghurt, das Mangopüree, Zucker, Limettensaft und Zitronenabrieb gut miteinander verrühren.
  5. Die Sahne steif schlagen und zunächst beiseite stellen.
  6. Das Geliermittel entsprechend der Packungsanweisung verarbeiten.
  7. Etwas abkühlen lassen und in die Joghurtmasse geben. Mit einem Handmixer solange rühren bis eine lockere homogene Creme entsteht.
  8. Anschließend vorsichtig die geschlagene Sahne unterheben.
  9. Die fertige Mousse auf die Schälchen und 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  10. Vor dem Servieren jedes Schälchen mit 3 Himbeeren garnieren.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.